Verhalten im Brandfall

 

1. Alarmieren

2. Retten

3. Löschen

 

Die Alarmierung sollte so rasch als möglich stattfinden, da es im Brandfall zu einer irrsinnig schnellen Ausbreitung des Brandherdes kommen kann!

 

  • Teilen Sie unbedingt beim NOTRUF mit, ob und wie viele Personen sich im brennenden Haus befinden. Wenn sich im Gebäude zusätzlich
    Druckknopfmelder befinden wo man die Aufschriften wie: "Brandalarm" oder "Rauchabzug" lesen kann, sind diese unbedingt zu betätigen.

.

  • Das Retten von verletzten Personen, Kindern oder alten Menschen muss selbst eingeschätzt werden, da die eigene Sicherheit immer vor gehen sollte!
    Bringen Sie Personen rasch in eine sichere Umgebung und betreuen Sie diese bis zum Eintreffen der Rettungskräfte.

.

  • Haben Sie den Notruf abgesetzt und die Personen gerettet und betreut, können Sie sich nach Mitteln umsehen, mit denen Sie den
    Brand bekämpfen können. (Feuerlöscher, Löschdecke, Wasserkübel, oder stationäre Löscheinrichtungen).

 

Regeln für die Brandbekämpfung:

  • Die Türen, des in Brand stehenden Raumes, solange geschlossen halten, bis genügend Gerätschaften zur sicheren Brandbekämpfung
    bereitgestellt sind.
  • Die Fenster jener Räume, die nicht in Brand stehen öffnen, damit der Rauch abziehen kann.
  • Die Türe des brennenden Raumes in gebückter Stellung LANGSAM öffnen und auf etwaige Stichflammen achten.
  • In gebückter Stellung an den Brandherd so weit nähern, bis der Löschstrahl Wirkung auf die Glut des Brandes zeigt.
  • Löschwasser nur in Glut, und nicht in Rauch und Flammen richten.
  • Nur dann löschen, wenn der zu löschende Gegenstand sichtbar ist, zwischendurch auch das Löschen unterbrechen, um den Wasserdampf
    abziehen zu lassen, damit man wieder freie Sicht auf den Brandherd hat.

 

IMMER DECKUNG NEHMEN.

BEI RAUCH AM BODEN KRIECHEND VORGENEN.

SEHR STARK VERRAUCHTE RÄUME MEIDEN,

DA DIESE NUR MIT ATEMSCHUTZT BETRETEN WERDEN KÖNNEN.