Bienen - Wespen - Hornissen

wespe.jpg
Bekämpfung:
  • Die Bekämpfung von Nestern, wenn keine wirkliche Gefahr besteht, ist aber im privaten Bereich nicht Aufgabe der Freiwilligen Feuerwehr.
    Die Feuerwehr ist nur im öffentlichen Bereich für die Beseitigung zuständig, außer es besteht wirklich eine ernsthafte Gefahr für Kinder oder dergleichen.

  • Wir, die Feuerwehr, möchten Sie in diesem Gebiet aber nicht im Stich lassen und haben uns zu diesem Thema Gedanken Gemacht.

  • Wenn es Unklarheiten zu diesem Thema gibt, können Sie uns selbstverständlich kontaktieren, damit wir gemeinsam das Problem lösen können.

  • Sollte man Wespen bekämpfen oder vertreiben?

  • Im ersten Moment könnte man glauben, Wespen leben nur, um uns im Hochsommer das Leben schwer zu machen. Von Süßem genauso angezogen wie von Fleisch oder Wurst, schwirren sie heran und stören unsere Kaffeekränzchen.
  • Sie sind lästig, frech und zögern nicht unsere abwehrenden Handbewegungen mit einem Stich zu rächen. Sicherlich gewinnen sie mit diesem Benehmen nicht gerade unsere Zuneigung, aber in Wirklichkeit folgen sie lediglich ihrem natürlichen Überlebenswillen.

  • Prinzipiell sind Wespen auch gar nicht daran interessiert uns zu stechen und wenn sie es tun nur aus reiner Notwehr - um sich zu verteidigen.

  • Entdecken wir ein Nest am Haus oder im Garten fühlen wir uns bedroht, denn in diesem Bereich sind die Tiere verständlicherweise äußerst aggressiv.

  • Mit frisch angeschnittenen Knoblauchzehen, oder auch mit in Salmiak getränkten Tüchern in der Nähe des Nestes angebracht, kann man mit etwas Glück die Ansiedlung eines Wespenstaates verhindern.

  • Aber Vorsicht ist angesagt, denn eine Gefährdung ihres Nestes kann zu heftigsten Attacken der Wespen führen.

      

Wespen als Nutztiere:
  • Weil Wespen aber nicht ausschließlich leben, um uns zu ärgern, sondern auch nützlich sind, fressen sie Blattläuse und Insekten, beteiligen sich an der Blütenbestäubung und dienen Vögel als Nahrung.

  • Nehmen die Wespen jedoch überhand, kann man sie in eine Falle mit folgendem Inhalt locken: Bier (um die Bienen zu schonen), Zucker und ein Tropfen Geschirrspühlmittel oder süßem Sirup.